Dessous-Lexikon: Erfahren Sie alles über BH-Typen, Slips und Styles
 
Ecommerce Europe trustmark

Dessous-Lexikon

Es gibt Dessous für alle weiblichen Formen und Figuren und mit vielen phantastischen Funktionen. Deshalb ist es auch leicht, etwas Falsches zu kaufen. Wenn Sie auch nicht ein wanderndes Lexikon sind, werden Sie unser Dessous-Lexikon lieben. Hier finden Sie einen einfachen Überblick darüber, wann Sie welches benutzen sollen.

 

Verschiedene BH-Typen

 

Balconette-BH: Wirkt wie ein Bügel-BH, aber für breite und tiefe Dekolletés geeignet

Ein Balconette-bh ist wie ein Bügel-BH, nur mit ¾ Körbchen. Lässt Ihre Brüste schön aussehen (Gibt einen leichten Push-Up Effekt), und verursacht gleichzeitig keine Nacken- und Rückenschmerzen. Die Träger sitzen äußerst auf den Schultern, und der BH ist deshalb für Kleider und Toppe mit breiten und/oder tiefen Dekolletés geeignet.


 

Bügel-BH: Reduziert die Belastung des Rückens und verleiht Ihrer Brüste eine schöne Form

Ein Bügel-BH lässt Ihre brüste gut aussehen, und gleichzeitig haben Sie keine Schmerzen in Ihren Nacken und Rücken. Er reduziert die Belastung des Rückens bis zu 50 %. Er wurde erfunden, um Nacken und Rücken zu entlasten, dabei dass er eine optimale Stützung gibt. Gleichzeitig verleiht der Bügel-BH Ihrer Brüste eine flotte Fasson, dabei dass er sie formt, hebt und trennt. Der Bügel-BH ist mit und ohne wattierten Einlagen erhältlich, und zudem mit Full Cup (der Vollschalen-BH bedeckt die gesamte Büste) und Halbschalen-BH (der Halbschalen-BH bedeckt die Brüste bis zur Hälfte). Dieser BH eignet sich für fast alle Kleidungen. Ein wirklich guter BH für den Alltag.


 

 

Minimizer-BH: Wenn Ihre Brüste kleiner aussehen sollen

Wenn Sie wünschen, dass Ihre Brüste kleiner wirken, sollten Sie einen Minimizer-BH benutzen, der Ihre Körbchengröße um eine Nummer reduzieren kann. Für Hemdblusen oder Blusen gut geeignet.


 

Push-up: Wenn Ihre Brüste voller und grösser erscheinen sollen

Ein Push-up hebt die Brüste seitlich und lässt Ihre Brüste voller und größer wirken – perfekt wenn Sie Ihren Busen hervorheben möchten, zum Beispiel in einem Kleid mit tiefem Dekolleté. Die Kissen in den Schalen verleihen Ihrer Brüste mehr Fülle. Der Kissen ist aus Schaumstoff oder Paraffin-Gel gemacht (Aqua BH). 


 

 

Sports-BH: Stützt die Brüste während des Trainings und Sport

Es ist wichtig, eine wirklich gute Stützung der Brüste bei Training und sportlichen Aktivitäten zu gewährleisten. Ohne genügende Stützung riskieren Sie, das Gewebe Ihrer Brüste zu zerstören. Ein Sports-BH ist dazu designiert, die Büste ”am Platz zu halten” und gleichzeitig eine gute Bewegungsfreiheit zu gewährleisten. Die meisten Sports-BHs sind aus Materialien gefertigt, die Schweiß nach außen transportieren.


 

Trägerlose BHs: Ein Must für trägerlose Kleidern oder Toppe mit tiefem Rücken

Wie der Name sagt, hat der trägerlose BH keine Träger – doch sind viele trägerlose BHs heute mit abnehmbaren Trägern erhältlich. Dieser BH bietet nicht die gleiche Stütze wie ein BH mit Trägern. Deshalb ist es wichtig, dass er eng sitzt. Ein trägerloser BH ist ideal, wenn Sie wünschen, dass die BH-Träger nicht sichtbar sind –zum Beispiel wenn Sie einen trägerloser Kleid, einen Halterneck oder einen Top mit tiefem Rücken tragen.
 

 

Dreieck-BH: Schön und dekorativ wenn Sie feste und federnde Brüste haben

Ein Dreieck-BH bietet nicht viel Stütze – grundsätzlich besteht er nur aus zwei zusammengenähten Dreiecken. Ist aber schön und dekorativ – oft mit dekorativen Mustern und vielleicht Spitzen – für Frauen mit festen und federnden Brüsten.


 

T-shirt BH: Perfekt unter eng anliegenden Kleidungsstücken, versteckt die Brustwarzen

Der T-Shirt-BH (oder gemoldeter BH) ist aus gleichfarbigen, glatten Materialien gefertigt. Er hat gemoldeten Schalen, versteckten Nähte und deshalb perfekt unter eng anliegenden Kleidungsstücken, z.B. T-Shirts: Man kann die Brustwarzen durch den Stoff nicht sehen, hässliche Kante werden vermieden, und Detaillen und Falten sind durch den Stoff auch nicht sichtbar. Benutzen Sie einen hautfarbigen BH, wenn Sie engen, weißen, oder hellen Kleidungen tragen - sonst ist der BH durch den Stoff deutlich zu sehen.


 

Verschiedene Slip-Typen

Brazilian Slip: Gut für Hosen mit niedriger Taille

Der Brazilian Slip erinnert stark an einen Tanga. Dieser Slip bedeckt etwa zur Hälfte den Po und hat eine sehr niedrige Taillenhöhe.
 

G-String: Perfekt für enge Jeans

Der G-String ist in unterschiedlichen Fassonen zu erhalten: hochtailliert, niedrig tailliert, hohem und niedrigem Beinausschnitt und in vielen verschiedenen Stoffarten. Statt Stoff hat der G String eine kleine Schnur zwischen den Hinterbacken. Das macht der G-String ganz perfekt für enge Jeans oder andere stramme Hosen – die „Abdrücke“ vom Slip sind nicht sichtbar.
 

Hipster: Perfekt für Hosen mit niedriger Taille

Dieser Slip sitzt gerade auf der Hüfte (oder ein bisschen darunter) – daher der Name (Hips bedeutet Hüft auf englisch). Ein shorty sitzt niedrig und ist enganliegend. Er ist mit niedrigem Beinausschnitt versehen und damit perfekt für Hosen mit niedriger Taille. Auch in Varianten mit G String erhältlich.
 

Maxi-Slip: Gute Stütze für lockere Magenhaut und „Beulen“

Maxi-Slip hat niedrigen Beinausschnitt und sitzt taillenhoch. Deshalb sind sie dafür geeignet, lockere Magenhaut und „Beulen„ zu halten. Sie verleihen eine richtige, gute Stütze, weil sie den größten Teil Ihren Unterleib bedecken.

 

Thai-Slip: Verleiht guten Halt

Ein gewöhnlicher Thai-Slip schließt auf Taillenhöhe, hat hohen Beinausschnitt und bedeckt den größten Teil der Hinterbacken. Ideal wenn Sie die Fühlung lieben, das etwas den Magen hält. Der Tai-Slip ist damit für Kleiden und Hosen mit niedriger Taille ganz unnützlich– Es sieht überhaupt nicht gut aus, wenn man die Slip-Kante über die Hose-Kante sehen kann.
 

Tangas: Sexy und halten gleichzeitig den Magen

Der Tanga ist eine gute Kombination vom G String und dem Thai-Slip. Sie haben bei dem Tanga einen hohen Beinausschnitt und die Fühlung, dass etwas den Magen hält, aber mit diesem Slip wird Ihren Hinterbacken weniger bedeckt. Von vorne erinnert der Tanga an einen G String.

 

Sonstige Dessous

Bodies: Schluss damit, Übergange zu sehen, wenn Sie Kleiden oder eng sitzenden Kleidungen tragen

Ein Body ist für stramme und eng sitzende Kleidungen ideal, besonders wenn Sie Variante in glatten Materialien wählen. Er formt und strafft Ihren Magen und Hüften und perfektioniert Ihre Silhouette. Ein Body ist grundsätzlich nur BH und Slip in einem Stück.
 

Chemise: Verführende Unterkleiden oder Unterkleid

Eine Chemise ist meistens hüftlang und wird als eine Art Unterhemd oder Unterkleid benutzt. Sie hat in der Regel viele Spitzen und ist aus Seide oder Satin gefertigt. Eine gute Wahl für romantische Dessous für ein Liebeswochenende.
 

Corsagen: Weniger Taille, flacherer Magen und angehobene Brüste

Eine Corsage muss sehr eng sitzen. Sie formt Ihre Figur, so dass Sie weniger Taille und flacheren Magen bekommen, gleichzeitig damit dass sie Ihr Busen hebt. Eine Corsage ist oft mit Bügeln im BH und abnehmbaren Trägern versehen.

 

Shapewear: Hilft bekannter Personen, die Figur zu optimieren

Shapewear sitzt sehr eng am Körper, ist schwierig abzunehmen und anzuziehen, und es ist nicht empfehlenswert, dass Sie es für den Alltag verwenden, dafür aber für den großen Fest genial, wenn Sie nur götterschön sein wollen. Shapewear garantiert Ihre schlanke Linie und sind in vielen Varianten erhältlich, die bei den kleinen Dingen helfen: den Magen, die Oberschenkel, die „Beulen“ zu zähmen, oder damit, eine schmalere Taille und einen runderen Po zu bekommen. Shapewear ist ein bekanntes und beliebtes Produkt in beispielsweise Hollywood.

 


 

Einige Faustregeln

Dessous ist mehr als nur gut auszusehen – es handelt sich auch darum, sich wohl zu fühlen.

Versuchen Sie nicht, Ihren Körper in zu kleinen Kleidungen zu drängen, oder Dessous im Alltag zu tragen, die Ihren Körper stressen. Schönheit kommt von innen, so akzeptieren Sie Ihren Körper und Figur wie sie ist, holen Sie das Beste heraus und kaufen Sie Dessous für Ihr Wohlbefinden.

Überprüfen Sie Ihre Maße regelmäßig. Ihr Körper verändert sich, und Sie können damit Ihre Größe um zwei Nummern wechseln, ohne es zu bemerken.

Ihre Dessous sollten zu Ihren Kleidern passen. Auf diese Weise gewährleisten Sie die optimale Nutzung Ihrer Dessous.

Wählen Sie einen BH aus glatten Stoffen, ohne Nähten, Blonden und Spitzen, wenn sie etwas sehr eng sitzendes am Oberkörper tragen wollen. Dann vermeiden Sie, dass Ihre Brustwarzen, Blonden und Spitzen durch den Stoff sichtbar sind.

Wählen Sie Slips aus glatten Stoffen, ohne Nähten, Blonden und Spitzen, wenn Sie sehr stramme Jeans tragen wollen. Dann vermeiden Sie, dass man die Blonden und Spitzen durch den Stoff sehen kann.

Wählen Sie hautfarbige Dessous, die Ihrer eigenen Hautfarbe ähnelt, wenn Sie weiße oder sehr helle Kleider tragen wollen. Sonst sind Ihre Dessous unter Ihre Kleider deutlich zu sehen.

 

Save

Save

Save